Foto: © Michael Wendler
Foto: © Michael Wendler
Musik für Kinder Wir freuen uns, dass wir den wunderbaren Kinderliedermacher Fredrik Vahle ankündigen durften! Er gab zwei vorweihnachtliche Kinderkonzerte.

Fredrik Vahle ist mit seinen Kinderliedern und Geschichten seit über 30 Jahren im deutschsprachigen Raum, aber auch etwa über Goethe-Institute in Lateinamerika und Osteuropa unterwegs. Eltern und Kinder singen und tanzen begeistert gemeinsam mit, wenn Anne Kaffeekanne, der Cowboy Jim aus Texas, der Hase Augustin und Flupp, der kleine Flipper den Katzentatzentanz tanzen. Seine Lieder und Geschichten sind in jedem Kindergarten und Grundschullesebuch vertreten. „Bewegliche Lieder“ macht der „Kindermusikprofessor“, der neben vielen Workshops im In- und Ausland zu seinem großen Thema „Sprache und Bewegung“ auch Sprachwissenschaft an der Uni Gießen lehrt – auf seine etwas andere Art, die ihm als erstem Kinderliedermacher immerhin auch das Bundesverdienstkreuz einbrachte.

Es erklangen neue und altgeliebte seiner Lieder, aber auch Geschichten aus einem seiner beliebten Bücher wie zum Beispiel von „Fischbrötchen“, der naseweisen Schildkröte oder etwas aus seinem Gedicht- und Erzählbuch „Ich und Du und der Drache Fu“. Und natürlich lässt er uns schon den Winterhauch um die Nase wehen und singt und erzählt aus der vielleicht schönsten Jahreszeit und der Vorfreude auf Weihnachten.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Buchbox Berlin.
Berliner Puppentheater Theater für Kinder Am 19.11. sind sie wieder bei uns zu Gast: Das wunderbare Berliner Puppentheater! Dieses Mal spielen sie "Pettersson & Findus. Aufruhr im Gemüsebeet". Und das gleich zweimal hintereinander.

Und darum geht's in "Aufruhr im Gemüsebeet":
Es war ein Tag wie im Bilderbuch. In allen Büschen sangen die Vögel, das Gras wuchs und die ganze Luft war so voll von Frühling, dass der alte Pettersson und sein Kater endlich ihren Gemüsegarten bestellen konnten. Der Alte grub und harkte und säte, während Findus, der Gemüse nicht ausstehen konnte, Fleischklößchen pflanzte; das heißt, wenn er nicht gerade herumflitzte und Käfer erschreckte. Alles war wie jedes Jahr - bis ein Haufen wild gewordener Hühner, ein Schwein und sechs Rindviecher für Aufruhr im Gemüsebeet sorgten...

Über das Berliner Puppentheater:
Die Familie Brahim zeichnet sich durch jahrelange Erfahrung, handgefertigte Figuren, detailgetreue Kulissen und ihrer klassisch traditionellen Bühnen aus. In den von ihnen gespielten Inzenierungen werden die Figuren selbstverständlich live gesprochen, so dass die Kinder in das Geschehen einbezogen werden und somit ein fortwährender Dialog mit dem kleinen Publikum besteht. Ob Märchen, lustige Geschichten oder Themen, die die Kinder zum Lernen anhalten, in ihrem Repertoire ist alles vorhanden.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Buchbox Berlin.
Eine Autobiografie

Foto: © Stefan Fuertbauer
Foto: © Stefan Fuertbauer
Adele Neuhauser ist ein Kind zweier Welten. Als ihr griechischer Vater und ihre österreichische Mutter sich trennen, beschließt die erst 9-jährige Adele beim Vater zu leben – eine Entscheidung, die Gefühle von Schuld und Zerrissenheit auslöst. Sie wird sich und ihrer Umwelt sechs Selbstmordversuche antun. Aber sie übersteht diese schwere Zeit und geht weiter.

Den forschen Gang lernt Adele von ihren Großeltern, beide Künstler. Bald setzt sie ihn als Schauspielerin auf der Bühne ein. Er wird ihr Markenzeichen, genau wie ihre ungewöhnliche dunkle Stimme. Seit sie im Wiener „Tatort“ einem Millionenpublikum die verletzliche und verletzte Figur der Bibi Fellner in die Herzen spielt, liebt man diese sympathisch-unkonventionelle Frau im gesamten deutschsprachigen Raum. Adele Neuhausers Leben ist eine Geschichte voller Glück, Neugier und Mut, aber auch voll schwerer Entscheidungen und Zeiten der Trauer. Mit großer Offenheit schaut sie zurück – und mit unbändiger Lust auf Neuanfänge blickt sie nach vorne: Eine Haltung, die uns allen Mut machen kann.

Adele Neuhauser startete ihre Karriere als Schauspielerin in Deutschland. In Regensburg spielte sie den Mephisto, in Mainz verlieh sie der Medea eine raubtierhafte Präsenz, in „Vier Frauen und ein Todesfall“ ist sie eine resolute Amateur-Ermittlerin und seit 2010 ermittelt sie als Bibi Fellner an der Seite von Harald Krassnitzer im Wiener Tatort. Demnächst wird sie als Helene Weigel in einem Dokudrama über Bert Brecht zu sehen sein.

Hier gibt es einen kleinen Video-Einblick.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der BUCHBOX! Berlin und dem Christian Brandstätter Verlag.
Nick und das Meer Lesung für Kinder Und darum geht's im Buch:
Als Papa eines Abends nicht nach Hause zurückkehrt, macht sich Nick auf die Suche. Doch die Nacht ist dunkel und gefährlich. Zum Glück eilt ihm ein alter Freund zu Hilfe: Der Sturmwal ist zurück!

Benji Davies, geboren und aufgewachsen in Peterborough / Großbritannien, studierte Animation. Mit den Veröffentlichungen seiner Illustrationen ging ein Kindheitstraum für ihn in Erfüllung. Heute lebt und arbeitet er in London. Drei seiner Bilderbücher sind bisher bei ALADIN erschienen. Für »Opas Insel« wurde er 2015 mit dem »AOI Illustration Award« ausgezeichnet.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem ALADIN Verlag und der Kinderbuchhandlung Buchsegler statt und eignete sich für Kinder ab 4 Jahren.

Die Moderation übernahm die Bloggerin und Autorin Judith Poznan, die auch die deutsche Fassung las.
Benji Davies, Foto: © privat
Foto: © privat
Foto: © Roman Knie
Foto: © Roman Knie
Lesung für Kinder Näher kann man den Filmen nicht kommen!

Begleitet von den Original-Bildern der Filme auf Leinwand und den Original-Dialogen von Episode I-VI als Sound liest THiLO aus seinem tiptoi®-Buch "Star Wars™". Eintauchen in die spannenden Episoden und alles erfahren über die wichtigsten Figuren. Mit Originalstimmen!

Dabei sein, wenn Naboo erobert wird, beim Podrennen von Anakin Skywalker, im Hohen Rat der Jedi, beim Kampf gegen die imperialen Sturmtruppen und natürlich beim Aufstieg und Fall von Darth Vader. Beginn ist 15.30 Uhr.

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung vom Ravensburger Verlag. Foto: (c) Roman Knie

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung im Impressum.

  Ich akzeptiere Cookies von literaturtstation.de
Ja, einverstanden!