Archiv der GefühlePeter Stamm liest in der BackfabrikAm 21. September um 20:00 Uhr freuten wir uns auf den Besuch von Peter Stamm. Er studierte einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie und übte verschiedene Berufe aus, u.a. in Paris und New York. Er lebt in der Schweiz und arbeitet seit 1990 als freier Autor. Er schrieb zahlreiche Hörspiele und Theaterstücke. 1998 erschien sein erster Roman "Agnes". Seither sind fünf Erzählsammlungen und sechs weitere Romane erschienen, zuletzt 2021 "Das Archiv der Gefühle".

Peter Stamms Roman "Das Archiv der Gefühle" fragt, ob wir im Leben unsere Chancen erkennen?

Die Sängerin Fabienne heißt eigentlich Franziska, und es ist vierzig Jahre her, dass sie eng befreundet waren und er ihr seine Liebe gestand. Fast ein ganzes Leben. Seitdem hat er alles getan, um Unruhe und Unzufriedenheit von sich fernzuhalten. Er hat sich immer mehr zurückgezogen und nur noch in der Phantasie gelebt. Er hat sein Leben versäumt. Aber jetzt taucht Franziska wieder auf. Gefährdet das seine geschützte Existenz, oder nimmt er diese zweite Chance wahr?

Freuen Sie sich darauf, mit Peter Stamm ins Gespräch zu kommen.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Fischer, S. Verlag GmbH und der Buchbox!Berlin.



Annabelle MandengMit Annabelle Mandeng

Am 1. September um 20:00 Uhr freuten wir uns auf den Besuch von Schauspielerin, Moderatorin und Autorin Annabelle Mandeng. Auf der Kinoleinwand war Annabelle zuletzt an der Seite von Welket Bungué, Jella Hase und Albrecht Schuch in Burhan Qurbanis großartiger Verfilmung von „Berlin Alexanderplatz“ (Alfred Döblin) zu sehen. Jetzt ist ihr erstes Buch erschienen:

„Mein Leben ist durchzogen von Tiefschlägen, Unfällen, Erfolgen und Misserfolgen, Enttäuschungen, aber auch großer Heiterkeit. All die physischen und finanziellen Kämpfe lassen mich wachsen, neue Dinge lernen und stärken mich letztendlich.“

„Umwege sind auch Wege!“, findet sie. Ihre Wege und Umwege haben Annabelle dahin gebracht, wo sie heute ist. Stoppschilder gibt es für sie nicht, es sei denn, sie hält sie selbst hoch. Ob sie von den Nachbar*innen „Schokokind“ genannt wird, bei einem Autounfall fast ihren linken Arm verliert, in Pakistan als Schwarze Tochter einer blonden alleinerziehenden Mutter gemobbt wird oder Stangen und Schrauben im Rücken hat – unbeirrbar, mutig und, wenn nötig, auch geduldig bahnt Annabelle Mandeng sich ihren Weg.

Die Premierenfeier in der Backfabrik.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Eden Books und der Buchbox!Berlin.

Fredrik Vahle KatzentatzentanzDr. Natasha A. Kelly (Foto: ©privat) ist Schwarze Deutsche und arbeitet als Autorin, Kuratorin, Dozentin und Künstlerin zu Kolonialismus, Feminismus und Rassismus.

In ihrem Buch „Rassismus – Strukturelle Probleme brauchen strukturelle Lösungen!“ setzt sie Impulse für eine längst überfällige Diskussion:

Rassismus ist eine Ideologie, die seit Langem unsere gesamte Gesellschaft durchzieht und ihre Strukturen prägt – in der öffentlichen Debatte wird jedoch meist allein auf der individuellen Ebene nach Lösungen gesucht. Wir müssen aber die strukturelle Dimension des Rassismus verstehen, um erfolgsversprechende Maßnahmen dagegen entwickeln zu können.

Kommen Sie mit Dr. Natasha A. Kelly ins Gespräch!

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Atrium und der Buchbox!Berlin.

Der Auftakt in den Lesungssommer begann mit:


Fredrik Vahle KatzentatzentanzPriya Basil

Aufgewachsen zwischen zwei Frauen – Mutter und Großmutter -, die gegensätzlicher nicht sein könnten, sucht Priya Basil ihre eigene feministische Stimme.

Feminismus und Kapitalismus seien Gegensätze, behauptet Priya Basil in ihrem Buch mit dem Untertitel: „Feministin werden“, zugleich erzählt es von einer feministischen Aktion bei einer höchst kapitalistischen Modezeitschrift.

Getrieben von der Vergangenheit, der Vielfalt der Positionen und einer außerordentlichen Erfahrung beschreibt sie ihren Weg zu mehr Gerechtigkeit und Gleichheit.
Brilliant verbindet Priya Basil Selbstverortung mit Philosophie und mitreißender Gesellschaftsanalyse. Und liefert mit Hilfe vieler Verbündeter eine Antwort auf die Frage:

Was tun gegen die tief verwurzelte Abwertung von Frauen in unserer Sprache, Geschichte und Gesellschaft?

Feministin werden, im Wir und Jetzt

Fredrik VahlePriya Basil ist eine britisch-indische Schriftstellerin. Sie wuchs in Kenia auf, studierte in Großbritanien und lebt heute in Berlin. Ihre Romane wurden für zahlreiche Preise nominiert. Sie schreibt regelmäßig für „Lettre International“ und verschiedene Tageszeitungen. Basil ist Mitbegründerin von „Authors for Peace“.

Am 22. August stellt Priya Basil ihr Buch „Im Wir und Jetzt“ live in der Backfabrik vor.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Suhrkamp und der Buchbox!Berlin.

 Musik für KinderEndlich war er wieder da…. live und open air!

Fredrik Vahle KatzentatzentanzWenn das Lied des Hasen Augustin, der durch die Gegend flitzt angestimmt wird, oder Flupp, der kleine Flipper, den Katzentatzentanz tanzt, dann gibt es wohl kaum ein Kind, das nicht begeistert mitsingt und -tanzt.

Es werden neue und altgeliebte Lieder von Fredrik Vahle erklingen, aber auch Geschichten aus einem seiner beliebten Bücher wie zum Beispiel von „Fischbrötchen“, der naseweisen Schildkröte oder etwas aus seinem Gedicht- und Erzählbuch „Ich und Du und der Drache Fu“.

Fredrik VahleFredrik Vahle, geboren 1942 in Stendal, ist Kinderbuchautor und der vielleicht bedeutendste und beliebteste Kinderliedermacher Deutschlands. Er ist mit seinen Liedern und Geschichten seit über 30 Jahren unterwegs und noch heute werden alte und neue Vahle-Klassiker in den Kinderzimmern gehört und in den Kindergärten gesungen.
Fredrik Vahle bindet Kinder zwischen drei und acht Jahren ebenso wie deren Eltern aktiv in sein abwechslungsreiches Programm ein.

Am 13. Juni 2021 sang und erzählte Fredrik Vahle für alle kleinen und großen Besucher open air in der Backfabrik.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Buchbox!Berlin.

13. Juni 2021, 15:30 Uhr

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung im Impressum.

  Ich akzeptiere Cookies von literaturtstation.de
Ja, einverstanden!